"Why Angels Lie" – Studioalbum

Die Presse über das Album WHY ANGELS LIE

 

CD erhältlich bei allen großen Online-Händlern, z.B. amazon, als mp3-Download z.B. bei iTunes.

 

Das erste Album von Melanca wurde produziert von Gunnar Ennen, Gitarrist und Keyboarder bei Gisbert zu Knyphausen und Produzent von dessen Debütalbum. Es enthält 12 Titel (47 Min.). Mit 16-seitigem Booklet.

Auf SOUNDCLOUD anhören


Melanca ist auf zwei CD-Samplern des Lables Timezone Records mit jeweils einem Titel vertreten: Aufgelegt.Popkultur und Aufgelegt.Songkultur


Nimm mich mit 

(Musik und Text: Caro Tiemann)

 

Wieder will der Mond mit seinem

trügerischen Schein

jemandem die Nacht verderben

wer wird’s heute sein?

 

grausam schön und scheußlich

und gefährlich wird es sein

nur die Angst vor dem Erwachen

hab ich ganz allein

 

lieber Mond, zieh einfach weiter

schau mich nicht so an

bleich und fahl sind deine Geister

zieh’n mich magisch an

 

nimm mich mit, du tust es eh

du tust mir so gern weh

wenn die Welle kommt, dann kommt sie

ach ich lieb die See

 

nimm mich mit, du tust es eh

aber warte nicht zu lang

schick den schönsten deiner Geister

für den Untergang

 

irgendwie ist es schön

manchmal unterzugeh’n

morgen tauch ich wieder auf

aber das ist mir egal

 

nicht ganz egal

aber ich hab keine Wahl

springt die Flut aus dem Meer

ich spring hinterher

 

wieder nur ein Traum

was ändern tut das kaum

ich tauche ein, tauche auf

wache nur nicht auf

 

schlimmer Traum von heute Nacht

du quälst den ganzen Tag

deine Untergangsgeschichte

ist immer noch wahr

 

nimm mich mit, du tust es eh

aber warte nicht zu lang

schick den schönsten deiner Geister

für den Untergang

 

irgendwie ist es schön ...

 

 

Ich mag die Steinzeit

(Musik und Text: Caro Tiemann)

 

Millionen Mal kein Wort gesagt

aber stumme Explosionen gab’s genug

sprechen kann man lernen

aber reden ist so schwer

nachdenken ist manchmal nicht genug

 

hier herrscht die Eiszeit

ganz private Dunkelheit

eisgraue Steinzeit

doch fürchten tu ich micht nicht

sitz in meiner Höhle und warte

auf ein Signal

ich mag die Steinzeit

man tappt im Dunkeln

voran, voran

zurück geht es ja nicht

 

Stein auf Stein, bau mich selber ein

reiß es später alles wieder ein

Stein auf Stein, bau mich selber ein

um mich hinterher wieder zu befreien

 

manche Leute bauen sich ein Nest

ganz stabil und nur aus Stahl und aus Beton

haben dann was zu tun

das muss alles wieder weg

ein paar hundert Jahre braucht das schon

 

Stein auf Stein, baut euch alle ein

reißt es später alles wieder ein

Stein auf Stein, baut euch alle ein

um euch hinterher wieder zu befreien

Steinzeitfreunde brauchen viel Geduld

vielleicht sind sie daran selber Schuld

 

einmal vor hundert Millionen Jahren

hab ich an der falschen Stelle „ja“ gesagt

war nicht ganz allein

aber hinterher erst recht

hab auch schon mal mehr nachgedacht

 

ein Wort zu viel

zu schnell gesagt

Lichtjahre her

gesagt, vertan und vorbei

vertan, versagt und nun herrscht die Eiszeit

ganz private Dunkelheit

auch du magst die Steinzeit

darum sehen wir uns jetzt

nicht mehr, nie mehr

und ich sitz’ immer noch hier

 

Stein auf Stein, bau dich selber ein

reiß es später alles wieder ein

Stein auf Stein, baut euch alle ein

um euch hinterher wieder zu befreien

Steinzeitfreunde brauchen viel Geduld

vielleicht sind wir daran selber Schuld

 

 

 


Melanca

 

Birgit Koch (Gesang)

Caro Tiemann

(Gesang, Gitarre)

Eckardt Koch (Gitarre)

Ralf Wendler (Bass)

 

ehemalige Mitglieder

 

Melanca auf SOUNDCLOUD hören

"'Why Angels Lie‘ ist eine gelungene Produktion –

und schöne Musik." 

GITARRE & BASS 5/2011